Register Anmeldung Kontakt

Buttplug geschichten, Ich buttplug Mädchen, das geschichten will

Startseite » Das Geburtstagsgeschenk. Hatte mein schwarzes Satinkorsett an, die schwarzen, seidig glänzenden Strümpfe und den Gummislip, mit angearbeitetem Präservativ. Die Gummimaske über meinem Kopf hatte eine Öffnung für den Mund, mehrere kleine Löcher für die Nase und zwei Augenklappen, die verschlossen waren.

Passion Frauen Josephine.

Online: Jetzt

Über

Donnerstag Die Biologiestunde 2 Wir hatten immer noch Biologie und Miss Hooker und ich standen nackt vor der gesamten Klasse. Miss Hooker lächelte: Das Halsband, das Karen gerade getragen hat ist ein Beispiel für Bondage und SM. Es kann für beide Bereiche benutzt werden. Dann hielt sie einige der Peitschen hoch, von der kleinen zarten bis zur richtigen brutalen Bullpeitsche. Offensichtlich verursachen einige mehr Leid und Pein als andere. Würden sie bitte die Peitschen an Karen demonstrieren?

Name: Kendra
Jahre alt: Ich bin 21 Jahre alt

Views: 22115

Ich bin seit 2 Jahren geschieden und verdiene sehr gutes Geld. Ich lebe in einem schönen Villenviertel in der Südlichen Vorstadt von München. Einen Mann habe ich derzeit nicht. Ich habe eine doch recht üppige Oberweite von 80D. Bei mir wohnt ebenfalls meine jährige Tochter Cindy.

Karen nackt in der schule (donnerstag - schulende)

Cindy hat letztes Jahr ihr Abi gemacht und studiert zur Zeit Kunst und Geschichte auf Lehramt in München auf der Uni. Seit einem halben Jahr ist Cindy mit Kevin 22 zusammen, den sie auf der Uni kennengelernt hat. Kevin ist ein netter Junge aus geschichten guten Elternhaus. Ich war wirklich froh, dass Cindy endlich einen festen Buttplug gefunden hat. Sie wirkte seitdem so glücklich und lebensfroh. Ich arbeitete normalerweise immer bis mindestens Uhr, in meiner Position absolut üblich und wird auch von mir erwartet.

Ich entschloss mich aufgrund meiner Kopfschmerzen wesentlich früher Schluss zu machen und fuhr gegen Uhr nach Hause.

Wir haben ein wunderschönes Anwesen mit 2. Ich dachte mir noch auf dem Heimweg, dass ich heute etwas mit Cindy, meiner jährigen Tochter, unternehmen kann.

Wie funktioniert \

Diese sagte mir nämlich beim Frühstück, dass sie am Nachmittag nicht in die Uni müsse. Als ich zu Hause ankam, ging ich langsam ins Haus. Ich knallte meine Tasche in die Ecke und ging in die Küche, um buttplug etwas zu trinken zu holen und um abzuspannen. Ich löste mir erst einmal eine Aspirin im Wasser auf. Ich ging langsam die Treppe hoch in Richtung der Schlafzimmer und bemerkte recht schnell, dass es ein Stöhnen war, buttplug aus dem Zimmer meiner Tochter kam.

Sie hatte offensichtlich noch nicht mir gerechnet und vergnügte sich wohl mit ihrem Freund Kevin, dachte ich. Ich wollte sie natürlich nicht stören, da mir dies wahnsinnig peinlich wäre. Also schlich ganz langsam an ihrem Zimmer vorbei in Richtung des Badezimmers, um auf geschichten Toilette zu gehen. Die Tür des Zimmers meiner Tochter stand einen kleinen Spalt offen. Einen Blick konnte ich mir nicht verkneifen, das Gestöhne war nun nicht mehr zu überhören. Ich hielt kurz inne, um einen neugierigen Blick zu erhaschen.

Meine liebe Tochter lag splitternackt mit dem Rücken auf ihrem französischen Bett, die Beine waren weit gespreizt und sie hatte meinen vor zwei Wochen neu gekauften schwarzen Buttplug in ihrem Arsch stecken. Das allein war schon schockierend genug. Natascha hatte ich vor kurzem eingestellt, da unsere frühere Haushälterin Gertrud nach Erreichen des Lebensjahres geschichten Mai in Rente gegangen ist. An Natascha bin ich aufgrund einer Empfehlung einer Arbeitskollegin gekommen. Sie lebte seit einigen Jahren in Deutschland und sprach perfekt Deutsch. Sie war Single und lebte bei uns im Haus in einem Zimmer im Erdgeschoss neben der Küche.

Sie hatte ebenfalls eine riesige Oberweite von geschätzt 85 DD und war braun gebrannt und sehr sexy. Das fand meine Tochter offenbar auch. Ich war fix und fertig als ich die beiden sah und musste erst einmal tief Luft nehmen. Ich ging ganz leise weiter zur Toilette wo ich eigentlich hinwollte.

Ganz aufgewühlt aber irgendwie aufgegeilt, konnte ich mir es auf dem Rückweg nicht verkneifen, noch mal einen Blick zu riskieren. Genau in diesem Moment machten sie einen Stellungswechsel. Cindy blieb auf dem Rücken liegen und Natascha stieg mit ihrer Fotze von ihrem Gesicht ab. Sie legte sich nun vor meine Tochter, um ihr die Fotze auszulecken. Das Gesicht meiner jährigen Tochter war vollkommen glitschig und glänzte vor lauter Fotzensaft der jährigen Natascha.

Jetzt konnte ich von meiner Position aus genau auf den Arsch unserer neuen jährigen Haushälterin Natascha blicken. Auch sonst war buttplug wirklich eine Augenweide. Ich wurde etwas neidisch auf ihre Figur, war sie doch nur 4 Jahr geschichten als ich. Jetzt war sie nun dabei die triefende Fotze meiner Tochter auszulecken.

Kommentare

Natascha spielte an dem immer noch im Arsch meiner Tochter steckenden Buttplug herum. Sie steckte ihn rein und zog ihn wieder raus. In dem Moment dachte ich nur, dass dies alles nicht wahr sein kann. Meine Tochter ist tatsächlich eine perverse Lesbe und treibt es mit unserer Haushälterin.

Und sie hat offensichtlich Spass dabei. Das was mich aber am meisten überraschte war, dass sie besonders geil auf Analsex war. Ich starrte nun immer noch auf den geilen Arsch von Natascha. Irgendwie wurde ich total geil.

50% rabatt beim black friday

Meine Muschi war schon ganz feucht. Ich zog meinen Business-Rock hoch und zog tatsächlich meinen Slip aus. Dann spielte ich an meiner nassen Fotze herum und rieb meinen Kitzler. Währenddessen schaute ich auf die Fotze und den Arsch von unserer Haushälterin.

Ich konnte es nicht fassen, dass ich an meiner Fotze herumspiele und meine Tochter beim Sex mit einer älteren Frau beobachte. Mir schossen die wildesten Gedanken durch den Kopf. Am liebsten wäre ich ins Zimmer hineingegangen und hätte an der Rosette von Natascha geleckt.

XXX MAD LIBS (ft. Joey Graceffa) - Tyler Oakley

Hierbei spritzte sie einen riesige Ladung Muschisaft voll über das gierige Gesicht meiner lieben Tochter. Diese leckte dann den Saft mit ihrer Zunge so gut sie konnte ab. Ich beschloss schnell zu verschwinden. Ich lief wieder zur Haustür und fuhr noch einmal mit dem Auto davon. Natascha stand in der Küche und hatte das Abendessen zubereitet.

Mir fiel erneut auf, wie wunderschön sie war. So weit ich das erkennen konnte hatte sie noch nicht einmal einen BH an. Ich musste die ganze Zeit bei ihrem Anblick an die Szenen vom Nachmittag denken. Ich fragte sie wie ihr Tag war und was sie so gemacht hätte. Sie sagte, dass sie den ganzen Nachmittag für die Klausuren gelernt hätte. Ich bemerkte, wie sie geschichten kurzen Blick zu Natascha warf und ihr zublinzelte. Am Abend ging ich gegen Uhr todmüde zu Bett. Ich kontrollierte noch meinen Nachttischschrank und stellte fest, dass mein Buttplug wieder dorthin buttplug wurde.

Erneut wurde ich geil und nahm ihn heraus. Ich machte etwas Verrücktes und roch an ihm.

Er roch noch nach versautem geilen Sex. Ich fing an an meiner Muschi herumzuspielen und dachte dabei die ganze Zeit an den vollendeten Körper der jährigen Natascha. Nach einer Weile verteilte ich den Muschisaft über meiner Rosette und steckte mir den Buttplug bis zum Anschlag in den glitschigen Arsch hinein.

Es war ein herrliches Gefühl. Es war mittlerweile Uhr, Cindy war noch in der Stadt unterwegs, als Natascha mich von unten rief. Ich solle mal runterkommen, da sie noch eine Frage hätte. Ich zog mir schnell ein Nachthemd über.

Sonst hatte ich nichts an. Ich ging leicht bekleidet mit zuckender Möse und dem Teil im Arsch nach unten zu Natascha, um zu erfahren, was sie wollte. Sie fragte mich dann, ob sie in der nächsten Woche 2 Tage frei machen könnte, da ihre Freundin aus Polen zu Besuch käme. Ich sagt ihr, dass dies überhaupt kein Problem sei.

Was sie natürlich nicht wusste ist, dass ich nur wenige Minuten zuvor an meiner geilen Muschi gespielt hatte und dabei an sie gedacht habe.

Irgendwie kam mir eine verrückte Idee. Ich wollte Natascha anmachen und schauen wie sie darauf reagiert. Also ging ich in die Küche und holte mir eine Tüte Milch aus dem Kühlschrank. Natascha folgte mir und war ebenfalls in der Küche.

Sie stand ca. Hierbei zog sich mein Nachthemd natürlich sehr weit nach oben, genau wie ich das beabsichtigt hatte. Natascha konnte nun von hinten genau in meine Lustgrotte und auf meinen freigelegten Arsch schauen. Sie muss natürlich auch den in meinem Arsch steckenden Buttplug gesehen haben, den sie noch am Nachmittag in den Arsch meiner Tochter Cindy bohrte.

Sie wirkte ganz verwirrt. Offensichtlich hatte sie die Gelegenheit genutzt und mal etwas genauer hingesehen.